*********************
Liebe Patientinnen und Patienten,
meine Kassenpraxis ist mit 30.9.2017 geschlossen.

Alles über meine Nachfolgerin ab Jänner 2018 und darüber
wie Sie mich von Oktober- Dezember erreichen können
und was ich als Wahlärztin für Sie tun kann,
habe ich hier für Sie aufgeschrieben:

http://www.zuckertante.at/triff-die-tante/kassenpraxis-rodaun

Es war eine schöne Zeit in Rodaun.

Danke für viele Erlebnisse, Begegnungen, Gespräche.

Ihre Susanne Pusarnig
*********************

 
Home Die Diagnose... Warum gut einstellen?

Warum gut einstellen?

Warum soll ich meinen Zucker gut "einstellen" - ich spür ihn doch kaum!

Was bedeutet überhaupt "gut einstellen?"

Zuviel Zucker im Blut kann nicht nur sehr müde und durstig machen, dauernd erhöhte Blutzucker-Spiegel sind gefährlich, auch wenn man sie gar nicht stark spürt, weil hoher Blutzucker, der über Jahre besteht, zu schlimmen Spätschäden führen kann:

  • Einerseits zu diabetes-spezifischen wie Probleme an den kleinen Blutgefäßen in Augen, Nieren, und im Nervensystem:
    Blindheit, Nierenversagen, schwere Nervenstörungen, z.B. an den Beinen, die gemeinsam mit Durchblutungsstörungen bis zu Amputationen führen können, sind mögliche Spätfolgen, wenn der Diabetes über lange Jahre gar nicht oder nur schlecht behandelt wurde.
  • Andererseits werden durch erhöhten Blutzucker auch die großen Blutgefäße geschädigt: Diabetiker erleiden viel häufiger Herzinfarkte und Schlaganfälle,...

Um all dies möglichst zu verhindern, lohnt es sich, sich um eine gute "Einstellung" des Blutzuckers zu bemühen! Dabei versteht man unter Blutzucker-Einstellung alle Maßnahmen, die Ihrem Körper helfen, den Blutzucker wieder auf normale oder annähernd normale Werte zurückzuführen.

Dazu kann es genügen, dass Sie Ihre Lebens- und Eßgewohnheiten ändern, es kann sein, dass Sie Medikamente brauchen oder das Hormon selbst, von dem Ihr Körper nicht genug produziert, das Insulin.

Um mitentscheiden zu können, was für Sie das Richtige ist und um in Ihrem Alltag damit gut zurecht zu kommen, ist es wichtig, dass Sie gut verstehen, wie der Zucker-Stoffwechsel funktioniert und was die einzelnen Medikamente oder Insulin bewirken. Je besser Sie sich damit auskennen, desto einfacher ist es, gemeinsam mit Ihnen eine Behandlung zu finden, die Ihnen ein aktives Leben ohne allzu große Einschränkungen durch die Zuckerkrankheit ermöglicht, eine Behandlung, mit der Sie Ihre Blutzuckerspiegel auf fast normaler Höhe halten und so Spätschäden möglichst verhindern können.

Dabei gilt immer: die Behandlung des Diabetes muss weitestgehend an das Leben des Diabetikers angepasst sein, nicht umgekehrt! Es ist für fast jeden Tagesablauf, Beruf, für fast jede Lebensweise möglich, eine gute und machbare Blutzucker-Einstellung zu finden, vielleicht müssen Sie und Ihr Arzt anfangs ein wenig probieren und austesten, was gerade für Sie das Richtige ist.

 
Zum Diabetes-Shop
Zu meinem Diabetes-Shop