*********************
Liebe Patientinnen und Patienten,
meine Kassenpraxis ist mit 30.9.2017 geschlossen.

Alles über meine Nachfolgerin ab Jänner 2018 und darüber
wie Sie mich von Oktober- Dezember erreichen können
und was ich als Wahlärztin für Sie tun kann,
habe ich hier für Sie aufgeschrieben:

http://www.zuckertante.at/triff-die-tante/kassenpraxis-rodaun

Es war eine schöne Zeit in Rodaun.

Danke für viele Erlebnisse, Begegnungen, Gespräche.

Ihre Susanne Pusarnig
*********************

 
Home Die Behandlung... Lebensumstellung? Anders essen? Abnehmen

Abnehmen

Sind Sie stark übergewichtig?

Einige oder viele Kilos zuviel? Dann haben Sie es wahrscheinlich gründlich satt, von allen Seiten zu hören, dass Sie abnehmen sollen! Vor allem weil Sie das sicher schon oft probiert haben. Es gibt so viele verschiedene Diäten, fast alle Übergewichtigen haben schon einige ausprobiert, und es ist ja meist gar nicht so schwer, einige Kilos schnell mal los zu werden... Nur bleiben die leider meist nicht "unten"!! Nach einiger Zeit hat man oft wieder gleich viel oder sogar mehr Kilos als vorher.... der "Jojo-Effekt" hat wieder einmal zugeschlagen!

Wenn Sie einige Kilos abgenommen und dann schnell wieder zugenommen haben, kann es sogar sein, dass Sie nun prozentuell mehr Fett in Ihrem Körper haben als vorher! Man kann das manchmal daran merken, dass Röcke oder Hosen, die vorher bei einem bestimmten Gewicht gepasst haben, nun bei demselben Gewicht plötzlich etwas zu eng sind - eine niederschmetternde Erfahrung nach einer gescheiterten Diät!

Beim Abnehmen verliert man ja leider nicht nur Fett, wie man das gerne hätte, sondern da schwindet auch ein wenig Muskelmasse usw. Sie kennen das, Sie würden gerne um den Bauch oder an den Hüften abnehmen, stattdessen werden aber Schuhe oder sogar das Uhrband zu weit - als Zeichen dafür, dass Sie am ganzen Körper abnehmen und eben nicht nur dort wo Sie es gerne hätten und nicht nur das Fettgewebe, wie Sie es sich das wünschen. Diesen Effekt kann man nur durch viel Bewegung teilweise ausgleichen.

Wenn Sie nach einiger Zeit aber wieder zunehmen, nehmen Sie leider fast nur Fettgewebe zu und 1 kg Fett braucht einfach mehr Platz als 1 kg Muskeln... und das ist die Erklärung, warum Sie nun mit demselben Gewicht wie vor der Diät sogar etwas runder sind als damals! Das bedeutet aber auch, dass Sie jetzt noch mehr Fett mit sich herumtragen und so mit jedem gescheiterten Diätversuch Ihr Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und eben auch für Diabetes vergrößert haben...

Also keine Diät mehr? Also einfach dick bleiben??

Nun, eine zeitlich begrenzte "Diät" mit strikten Vorgaben, also eine Diät wie Sie Sie oft z.B. in Zeitungen finden können, macht nur selten Sinn. Aber das haben Sie ja bereits erfahren. Nur wenige Menschen können nach einer schnellen Gewichtsabnahme ihr Gewicht dauerhaft halten.

Ein Denkfehler dabei: beim Wort "Abmagerungs-Diät" schwingt unausgesprochen oft die Erwartung mit: "Okay, ich halte mich nun einige Wochen lang stur an diesen Plan, dann habe ich einige Kilos weniger, sehe besser aus, und dann esse ich wieder wie vorher und bleibe schlank!" Das KANN nicht funktionieren! Denn das Essen, das Sie jetzt essen, hat Ihnen Ihr jetziges Gewicht gebracht. Wenn Sie nach einer Diät einige Kilos verloren haben, braucht Ihr Körper ja für weniger Gewicht leider auch nur weniger Nahrung - ...wenn Sie also wieder essen wie zuvor, werden Sie bald auch wieder das Gewicht haben wie zuvor...

So lange Sie so denken, werden Sie mit keiner Diät dauerhaft abnehmen können.

Es gibt aber eine andere, ehrlichere Möglichkeit:

Das Wort "Diät" ganz aus dem Bewusstsein streichen, und versuchen, für immer eine gesündere Ernährung für sich selbst zu finden. nach den Prinzipien des gesunden Essens für jedermann: weniger Fett und Eiweiß, mehr Kohlenhydrate (Kartoffel, Reis, Nudeln, Brot...), mit dem Ziel einer langsamen Gewichtsreduktion von ca. 1 - 2 kg pro Monat.

Klingt zu langsam? Sind aber über 20 kg pro Jahr!

Wenn Sie übergewichtig sind und vor allem Ihre Diabetes-Einstellung durch bewusstes Essen verbessern wollen, müssen Sie dazu nicht unbedingt gleich das Idealgewicht anstreben.

Eine Gewichtsabnahme um ca 5 % - das sind bei 100 kg gerade einmal 5 kg! - reicht oft, besonders am Anfang der Erkrankung aus, um die Bauchspeicheldrüse wirksam zu entlasten und die Zucker- und HBA1c-Werte deutlich zu verbessern.

 
Zum Diabetes-Shop
Zu meinem Diabetes-Shop