*********************
Liebe Patientinnen und Patienten,
meine Kassenpraxis ist mit 30.9.2017 geschlossen.

Alles über meine Nachfolgerin ab Jänner 2018 und darüber
wie Sie mich von Oktober- Dezember erreichen können
und was ich als Wahlärztin für Sie tun kann,
habe ich hier für Sie aufgeschrieben:

http://www.zuckertante.at/triff-die-tante/kassenpraxis-rodaun

Es war eine schöne Zeit in Rodaun.

Danke für viele Erlebnisse, Begegnungen, Gespräche.

Ihre Susanne Pusarnig
*********************

 
Home Die Behandlung... Insulin spritzen? Insulin

Insulin

"Bei Gesunden bestimmt die Höhe des Blutzuckers die Menge der Insulin-Ausschüttung.
Bei Diabetikern bestimmt die Menge des vorhandenen Insulins die Höhe des Blutzuckers"

Das stimmt, und doch:

es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, wie man Insulin für die Therapie des Diabetes mellitus verwenden kann
es gibt aber sicher nur EINE Art, wie SIE damit gut zurecht kommen und eine gute Blutzucker-Einstellung bei möglichst hoher Lebensqualität erreichen.

Einen ersten Überblick über die vielen verschiedenen Möglichkeiten, Insulin zu verwenden, finden Sie unter "Insulin-Strategien bei Typ 2".

Insulin wird immer dann eingesetzt, wenn die körpereigene Insulinproduktion nicht ausreicht, den BZ in akzeptablen Grenzen zu halten.

Typ-1 liegt ein "Primärversagen" vor, das heißt, Patienten mit Diabetes mellitus Typ1 benötigen sofort Insulin.

Beim Typ-2 kommt es meist auch irgendwann einmal zum "Sekundärversagen" - wenn unterstützende Maßnahmen wie eine Basistherapie und/oder eine orale Therapie nicht mehr ausreichen verwenden auch Patienten mit Diabetes mellitus Typ 2 Insulin.

Und schließlich wird Insulin immer dann eingesetzt, wenn der Blutzucker-Stoffwechsel akut entgleist ist, bzw. wenn bereits eine Ketoazidose vorliegt. Unter Umständen kann nach Beheben der Entgleisung wieder eine andere Therapieform gewählt werden.

 
Zum Diabetes-Shop
Zu meinem Diabetes-Shop