*********************
Liebe Patientinnen und Patienten,
meine Kassenpraxis ist mit 30.9.2017 geschlossen.

Alles über meine Nachfolgerin ab Jänner 2018 und darüber
wie Sie mich von Oktober- Dezember erreichen können
und was ich als Wahlärztin für Sie tun kann,
habe ich hier für Sie aufgeschrieben:

http://www.zuckertante.at/triff-die-tante/kassenpraxis-rodaun

Es war eine schöne Zeit in Rodaun.

Danke für viele Erlebnisse, Begegnungen, Gespräche.

Ihre Susanne Pusarnig
*********************

 
Home Die Behandlung... Insulin spritzen? Insulin-Strategien Kombiniert mit Tabletten

Insulin kombiniert mit Tabletten

Wird ein Patient mit einem Diabetes mellitus Typ 2 auf eine Insulintherapie umgestellt, kann die Kombination von Insulin mit Tabletten sinnvoll sein, wenn noch keine Spätschäden des Diabetes vorliegen.

Die Injektion eines langwirksamen Insulinpräparates (Verzögerungsinsulin) vor der Bettruhe («bedtime-Insulin») ist dabei ein einfacher und sicherer Beginn der Insulinbehandlung, gut geeignet für Diabetiker mit einem erhöhten Blutzucker am Morgen nüchtern, wobei aber die Werte tagsüber nicht oder kaum mehr weiter ansteigen.

Ein erhöhter Blutzuckerwert am Morgen ist meist eine Folge einer vermehrten Zuckerbildung in der Leber während der Nacht. Diese Zuckerproduktion kann durch das Spritzen eines Verzögerungsinsulins vor der Bettruhe gebremst werden.

Dabei schätzen es viele Patienten sehr, dass erstmal "über den Tag alles gleich bleibt" und sie nur am Abend an die Insulinspritze denken müssen.

Diese Art der Insulinbehandlung kann mit jeder Tablettentherapie sinnvoll kombiniert werden und ist sehr einfach!

Die Insulindosis wird vor allem aufgrund des Morgenblutzuckers festgelegt. Ziel dieser Insulintherapie ist es, den Tag mit einem möglichst optimalen Blutzuckerwert zu beginnen.

Man kann dazu alle langsam wirkenden Insuline verwenden. Eine interessante neue Möglichkeit ist es, einmal täglich besonders lang wirkendes Insulin wie Lantus zu verwenden - das ergibt eine Basis-Versorgung mit Insulin rund um die Uhr. Wenn dies versucht wird, müssen besonders gut die Blutzucker-Werte NACH den Mahlzeiten beobachtet werden. Wenn diese zu hoch ansteigen ist die alleinige Verwendung des Langzeit-Insulins trotz guter Nüchtern-Blutzucker-Werte NICHT ausreichend für eine gute Diabetes-Einstellung!

 
Zum Diabetes-Shop
Zu meinem Diabetes-Shop