*********************
Liebe Patientinnen und Patienten,
meine Kassenpraxis ist mit 30.9.2017 geschlossen.

Alles über meine Nachfolgerin ab Jänner 2018 und darüber
wie Sie mich von Oktober- Dezember erreichen können
und was ich als Wahlärztin für Sie tun kann,
habe ich hier für Sie aufgeschrieben:

http://www.zuckertante.at/triff-die-tante/kassenpraxis-rodaun

Es war eine schöne Zeit in Rodaun.

Danke für viele Erlebnisse, Begegnungen, Gespräche.

Ihre Susanne Pusarnig
*********************

 
Home Der Anfang... Warum ich?

Warum gerade ich?

Die Frage "Woher kommt mein Diabetes?" muss unbeantwortet bleiben - wir wissen bis heute nicht genau, warum manche Menschen Diabetiker werden und andere nicht.

Auch das "Warum gerade ich?" wird da sein, manchmal schwächer, manchmal sehr bedrängend - und auch darauf gibt es keine einfache Antwort, die wir Ihnen sagten könnten - wir können Ihnen nur noch einmal versichern, dass Sie nicht schuld sind an Ihrem Diabetes. Kann sein, dass das "Warum gerade ich?" mit der Zeit einfach immer weniger wichtig wird, kann sein dass Sie selbst in Ihrer Lebenseinstellung, in Ihrer Religion eine Antwort darauf finden. Vielleicht kann Ihnen die Gegenfrage weiterhelfen "Warum gerade ich nicht - warum sollte es jemand anderen treffen?". Wäre es nicht für Ihren Nachbarn genau so unfair?

In manchen Menschen wirft die Diabetes-Diagnose eine ganze Reihe anderer Fragen auf: "Wohin läuft eigentlich mein Leben? Was tue ich da eigentlich tagaus, tagein? Was ist mir wirklich wichtig? Was ist übrig geblieben von dem, was ich früher einmal wollte? Wie bin ich denn bis jetzt mit mir, mit meinem Körper umgegangen? Wofür strenge ich mich an, wofür setze ich mich ein? Wer bin ich denn wirklich?..." alles Fragen, auf die nur Sie selbst eine Antwort finden können. Fragen, die wir uns im Alltag oft schon lange nicht mehr gestellt haben. Es kann sehr schwer sein, sich damit auseinander zusetzen.

Es gibt Menschen, die nach ein paar Jahren Diabetes sagen können, dass die Diabetes-Diagnose damals wirklich ihr ganzes Leben verändert hat - aber nicht, wie sie zuerst dachten, nur durch Einschränkungen, Vorschriften, zusätzliche Belastungen, sondern dass diese erste Zeit nach der Diagnose auch eine Zeit war, sich über die eigenen Ziele wieder klar zu werden, und dann einiges im eigenen Leben zu ändern. Sei es dass jemand aufhörte, zu rauchen oder zuviel Alkohol zu trinken, sich ein anderer mehr Zeit für sich, die Familie und Freunde nahm, dass viele erst jetzt die Zeit fanden, sich um ihre Ernähung zu kümmern, wieder oder erstmals Sport zu machen und sich damit viel gesünder und stärker fühlten, sei es dass eine andere draufkam, dass es jetzt an der Zeit wäre, den alten Beruf aufzugeben und sich mit einem eigenen Unternehmen einen Jugendtraum zu verwirklichen...

Es ist nie schön, die Diagnose einer chronischen Krankheit gestellt zu bekommen, es ist erschreckend, belastend und traurig, zu hören dass Sie nun Diabetiker sind. Aber jede Krise trägt auch Chancen in sich und es kann auch bei Ihnen so sein, dass Sie nicht nur die neuen Belastungen sehen, sondern auch viele fast schon vergessene Möglichkeiten in Ihrem Leben neu entdecken.

 
Zum Diabetes-Shop
Zu meinem Diabetes-Shop